Kannst du diese 80er Jahre Filme anhand eines Satzes benennen?

Von: J. Reinoehl

Über dieses Quiz


Bist du ein Fan von Filmen der 80er Jahre? Mach dieses Quiz, um dein Wissen zu testen.

Obwohl einige Kritiker die Filme der 80er manchmal als etwas schablonenhaft bezeichnen, finden wir die Filme lustig und fesselnd. Und ist das nicht auch die Hauptsache?

Unter den 80er-Jahre-Filmen gab es u. a. Juwelen wie "Ferris macht blau", "Das darf man nur als Erwachsener," "Pretty in Pink", "Der Frühstücksclub," and "Ich glaub’, ich steh’ im Wald."

In vielen Filmen der 80er Jahre übernahm eine Schauspieler-Generation die Hauptrollen, die damals als 'Brat Pack' bezeichnet wurde. Dieser Begriff lehnt sich an das 'Rat Pack' der 1950er-1960er Jahre an, welches aus Dean Martin, Sammy Davis Jr, Frank Sinatra, Peter Lawford und Joey Bishop bestand, die in Filmen und auf der Bühne zusammen in vielen Produktionen der Epoche auftraten.

In den Filmen der 80er Jahre gab es bemerkenswerte Hauptdarsteller zu sehen wie Sarah Jessica Parker, Demi Moore, Patrick Swayze, Sean Penn, Molly Ringwald, Ally Sheedy, Anthony Michael Hall und Nicholas Cage.

Die 80er Jahre hatten aber auch ihre ernste Seite. Filme wie "Top Gun", "Terminator", "Blade Runner", "Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers", "Shining", "Dirty Dancing" und "Poltergeist" waren ebenfalls Blockbuster der 80er Jahre. Also, ob dir nun die ernste Seite oder die lustige Seite dieser Filmgeneration gefällt - dieses Quiz ist genau richtig für dich!

Leg los, um herauszufinden, an wie viele Filme du dich erinnern kannst.

Ein Neuankömmling in der Stadt lernt Kampfkünste, nimmt Teil an der Lebenserfahrung eines geehrten Kriegsveteranen und nutzt sein Wissen, um Tyrannen in einem Turnier zu besiegen.

Die Produzenten befürchteten, dass Pat Morita als Mr. Miyagi nicht ernst genommen würde, weil er sich zuvor in Comedy-Rollen etabliert hatte. Dies ist einer der Gründe, warum man ihn "Noriyuki "Pat" Morita nannte. Er war auch in "Happy Days" (als Mitsumo "Arnold" Takahashi) und "Sanford und Son" (als Ah Chew/ Colonel Hiakowa) zu sehen.

Eine Geschichte vom Erwachsenwerden vierer Jungen, die auf eine Reise gehen, um eine vermisste Leiche zu finden.

Die Städte Brownsville, Franklin, Cottage Groove, Veneta und Eugene in Oregon wurden für die meisten Dreharbeiten genutzt. Die Zugszene wurde in Kalifornien gefilmt und als die Jungs nicht angsterfüllt genug aussahen, schrie Regisseur Rob Reiner sie an und bedrohte ihr Leben. Schließlich hatten sie genug Angst für eine gute Filmeinstellung.

Ein witziger Radiomoderator der US Army verliebt sich in Saigon und freundet sich unwissentlich mit dem Feind an.

Adrian Cronauer, auf dem der Film "Good Morning, Vietnam" basiert, sagte, wenn er auch nur die Hälfte von dem getan hätte, was Robin Williams' Charakter tat, wäre er vor ein Kriegsgericht gestellt worden und immer noch im Bundesgefängnis Leavenworth sitzen. Allerdings war er mit dem Film zufrieden, weil er einer der wenigen war, der die Vietnam-Veteranen nicht als psychotische Vergewaltiger darstellte.

Ein Ex-Häftling und sein Bruder gehen aufgrund einer göttlichen Erleuchtung auf eine Mission, um ihre alte Band wieder zu vereinen und ein Waisenhaus zu retten.

Obwohl Aykroyd das Drehbuch für "Blues Brothers" schrieb, verdiente Belushi doppelt so viel, und zwar 500.000 Dollar. Die Verfolgungsjagd erforderte zusätzliche Planung, da viele Polizisten beim Filmen Gebiete der Stadt sperren mussten.

Ein Archäologielehrer geht auf ein Abenteuer, um ein religiöses Relikt zu retten, damit es nicht in die Hände der Nazis fällt.

George Lucas' großer Alaska-Schlittenhund gab ihm die Inspiration für den Namen "Indiana". Der gleiche Hund inspirierte auch den Charakter von Chewbacca aus Star Wars.

Der Wunsch eines kleinen Jungen, erwachsen zu werden, wird erfüllt und er wird zum Vizepräsident einer Spielwarenfirma, sehnt sich aber bald danach, in die Kindheit zurückzukehren.

Tom Hanks und Robert Loggia haben monatelang geübt, um die Szene mit dem riesigen Klavier synchron zu spielen. Die Produzenten stellten professionelle Tanzdoubles bereit; Loggia fand dies aber gar nicht gut. Hanks und Loggia spielten ihre Rolle bestens und die Tänzer kamen nicht zum Einsatz.

Ein frustrierter Schriftsteller dreht in einem abgelegenen Hotel durch und versucht, seine Familie zu töten.

Stephen King gefiel nicht, dass Jack Nicholson als Jack Torrance gecastet wurde. Da Nicholson kürzlich die Dreharbeiten zu "Einer flog über das Kuckucksnest" beendet hatte, hielt ihn das Publikum von Anfang an zwar für leicht verrückt, konnten aber in ihm nicht so recht den Wahnsinnigen sehen.

Ein Mann hört Stimmen und ebnet sein Mais ein, um einen Baseballfeld zu errichten.

"Feld der Träume" wurde auf einer Farm in Iowa gedreht. Die Besitzer unterhielten nach der Veröffentlichung des Films das Feld sowie einen Souvenirladen. Das Grundstück wurde 2011 verkauft, nachdem es für 5,4 Millionen Dollar angeboten wurde.

Prinzessin rettet Prinz vor dem Ertrinken und gibt ihre Stimme einer Hexe, um mehr Zeit mit ihm zu verbringen.

"Arielle, die Meerjungfrau" revitalisierte die Disney Studios. Vor der Veröffentlichung dieser Animation konzentrierte sich Disney auf Real-Actionfilme und Kassenschlager wie "Taran und der Zauberkessel". "Arielle, die Meerjungfrau" war das erste Trickfilm, der Pixars Computeranimation einsetzte und fast zehnmal so viel an der Kinokasse einbrachte, wie "Taran und der Zauberkessel".

Ein totes Paar heuert "Bio-Exorzisten" an, um die Lebenden aus ihrem Haus zu jagen.

Michael Keaton und Geena Davis wollten bei dem Film sofort mitmachen, aber Regisseur Burton hatte zunächst Probleme, Lydia Deetz' Charakter (Wynona Ryders) zu besetzen. Obwohl Beetlejuice der Titelheld ist, erscheint er während der 92-minütigen Laufzeit nur für 17 ½ Minuten.

Ein Ex-Polizist wird nochmals beauftragt, Cyborg "Replikanten" zu jagen, verliebt sich aber in einen davon und wird von einem weiteren gerettet.

"Blade Runner" basiert lose auf dem Roman "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" von Philip K. Dick. Der Autor hatte zunächst am Drehbuch keinen Gefallen, war aber nach Überarbeitungen mit dem Ergebnis zufrieden und hatte das Gefühl, dass sich Roman und Drehbuch gegenseitig stützen würden.

Alte Leute schwimmen im Pool nebenan und finden sowohl den Jungbrunnen als Außerirdische.

Robert Zemeckis arbeitete ein Jahr lang an "Cocoon" und inszenierte gleichzeitig "Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten". Nach den beiden Flops "Mit einem Bein im Kittchen" und "I Wanna Hold Your Hand", warf das Studio einen Blick auf "Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten" und entzog Zemeckis die Unterstützung für "Cocoon"," in der Angst begründet, dass Zemecki Gift für die Kinokasse sei. Doch der Abenteuerfilm war genauso wie "Cocoon" ein Hit an der Abendkasse, nur mit einem kleinerem Budget.

Vier Diebe verüben einen Diamantenraub, bei dem jeder jeden verrät und am Ende ein Anwalt mit der Frau und der Beute entkommt.

"Ein Fisch namens Wanda" war ein britischer Film. Viele Kritiker wiesen darauf hin, dass die Zuschauer in Amerika hauptsächlich über den Tod der drei Yorkie-Hunde verärgert sein würden, obwohl in dem Film niemand brutal ermordet wurde und Autounfälle nicht für Lacher sorgen mussten.

Eine Geschichte über zwei britische olympische Läufer, einer jüdisch und der andere Christ.

"Die Stunde des Siegers" basierte auf die Olympischen Spiele 1924 und auf den von Eric Liddell und Harold Abrahams gewonnenen Goldmedaillen. Der Film ist ein einzigartiger Blick in die Zeit, in der der Laufsport langsam professionell wurde. Abrahams' Trainer (Sam Mussabini) war vielleicht nicht der beste Charakter. Er glaubte, dass Rauchen die Lungenkapazität erhöhe und benutzte Kokain- und Strychnin-Lutschtabletten, um den Läufern zu helfen, nicht zu ermüden.

Zwei Nerds benutzen einen Computer, um ein Traummädchen zu erschaffen, das ihnen dabei hilft, lockerer zu sein und sich mit Mädchen zu verabreden.

Der Apple Lisa, benannt nach der Tochter von Steve Jobs, und nach der wiederum "L.I.S.A. – Der helle Wahnsinn" benannt wurde, war einer der ersten Computer, der eine Point-and-Click-Schnittstelle anstelle von Zeilenbefehlen verwendete. Bei der Veröffentlichung lag der Preis bei 9.995 Dollar.

Ein kleines von Geistern attackiertes Mädchen wird durch ein Portal in deren Dimension transportiert und ihre Mutter muss ihr folgen, um sie zurückzuholen.

Die MPAA bewertete Poltergeist zunächst mit R. Stephen Speilberg setzte sich jedoch für ein PG-Rating ein, da er nicht mit R-Filmen in Verbindung gebracht werden wollte und das PG-13-Rating zu der Zeit noch nicht gab. Im deutschen Sprachraum galt die Altersfreigabe FSK 16.

Perseus erlebt viele Abenteuer in seinem Bemühen, ein Rätsel zu lösen und Andromeda vor dem Kraken zu retten.

Die Eröffnungssequenz von "Kampf der Titanen" fand in Cornwell, England statt. Das Filmteam musste mehrere Wochen warten, bis das Wetter stürmisch genug war, um die raue See im Hintergrund einfangen zu können.

Ein unkonventioneller Lehrer ermutigt die Schüler, die Gelegenheit wahrzunehmen und auf ihren Schreibtischen zu stehen - mit gemischten Ergebnissen.

Viele der Zeilen, die Keating sagte, basierten auf Harold Clurman, Shulmans Schauspiellehrer an der Montgomery Bell Academy. Die Aktionen, wie das ikonische Stehen auf dem Schreibtisch, können jedoch seinem Englischlehrer Samuel Pickering zugeschrieben werden, der seine Klasse unterhaltsam lehren und seinen Schülern Freude am Lesen und Schreiben vermitteln wollte.

Ein Mann und eine Frau lernen sich nach dem College-Abschluss kennen und vermeiden es, Freunde zu werden, heiraten aber am Ende.

Die "Wie wir uns kennenlernten" Einlagen basierten auf echten Liebesgeschichten, die Reiner in Interviews mit älteren Paaren festhielt. Schauspieler wurden eingesetzt, um ihre Geschichten für die Einlagen neu zu erzählen.

Ein Arzt erfährt von einem Friedhof, der die Toten wieder zum Leben erweckt.

Stephen King war immer der Meinung, dass 'Friedhof der Kuscheltiere' eines seiner gruseligsten Werke war, nicht nur, weil viele Tabus konfrontiert wurden, sondern auch, weil es in der Nähe seines Zuhauses spielte. King lebte in Maine - dem Schauplatz des Films. King's Hauskatze starb auf einer nahe gelegenen Straße und wurde auf einem ähnlichen "Haustier-Friedhof" begraben. Zudem hätte auf der gleichen Straße ein Fahrzeug beinahe seinen Sohn überfahren.

Ein junger Börsenmakler ist bereit, Insider-Informationen preiszugeben, um einen großen Kunden anzulocken, lässt aber schließlich davon ab, die Firma seines Vaters zu zerstören.

"Wall Street" debütierte zwei Monate nach einem echten Börsencrash, dem Schwarzen Montag des 19. Oktober 1987. Viele beschuldigten Oliver Stone gewusst zu haben, dass die Krise kommen würde, der entgegnete, dass er sehr viel Geld verdient hätte, wenn das tatsächlich stimmen würde.

Teams rasen durch Amerika und versuchen, sowohl Polizisten als sich gegenseitig zu überlisten, während ein Umweltschützer versucht, sie aufzuhalten.

"Auf dem Highway ist die Hölle los" basierte auf einer aktuellen Rennserie, der 'Cannonball Baker Sea-to-Shining-Sea Memorial Trophy Dash' und den Abenteuern, die Brock Yates, ein Gründer des Rennens, als Organisator erlebte. Obwohl die Teilnehmer ihre eigenen Tickets bezahlen mussten, führten die rechtlichen Konsequenzen und der zunehmende Verkehr dazu, dass Yates die Rennen 1979 absagte.

Drei Frauen lassen ihre Fantasien wahr werden, als sie ihren Chef entführen und ihn an sein Bett binden.

Jane Fonda wollte ursprünglich, dass "Warum eigentlich … bringen wir den Chef nicht um?" ein Drama wird, aber hatte das Gefühl, dass sie dann zu sehr belehrend wirken würde.

Eine Frau denkt über ihre Erinnerungen nach, während sie zu einer Freundin fährt, die im Sterben liegt und zudem möchte, dass sie ihre Tochter großzieht.

2017 wurde "Beaches" mit Idina Menzel und Nia Long in den Hauptrollen neu inszeniert. Obwohl die Handlung die gleiche war, wurde die Version von 1988 aktualisiert, um die moderne Gesellschaft widerzuspiegeln.

Die Geschichte mehrerer Teenager und ihre Reise zu einem speziellen Gymnasium der darstellenden Künste.

Die New York City High School für darstellende Künste (Fiorello LaGuardia High) ist eine echte Schule und auch der Schauplatz von "Fame". Irene Cara, die den Titelsong des Films sang, spielte auch die Rolle der Coco Hernandez.

Die Kinder eines Erfinders gehen im Garten verloren.

Disney machte sich Sorgen, wie der bekannte Horrorregisseur Stuart Gordon wohl einen familienfreundlichen Film hinbekommen würde. Nachdem Gordon das Studio davon überzeugt hatte, dass Anty nicht unheimlich sei und auch nicht die Kinder töten würde, musste Gordon dennoch gehen, weil er krank wurde. Joe Johnston ersetzte ihn kurzerhand.

Ein Verlierer tritt mit seinem Freund in die Armee ein, absolviert die Grundausbildung und nimmt ein streng geheimes Fahrzeug auf eine Spritztour mit, bevor er den Zug rettet.

Weil das Verteidigungsministerium das Drehbuch mochte, durfte das Produktionsteam in Fort Knox drehen, wobei echte Truppen als Statisten einsprangen. Nachdem der Film veröffentlicht wurde, stiegen die Rekrutierungen der Armee um etwa 10%.

Basierend auf einer wahren Geschichte zeigt der Film das Leben des Pu Yi. Seine Dynastie begann mit dem chinesischen Kaiserreich, welches mit ihm 1967 endete.

Das Produktionsteam von "Der letzte Kaiser" erhielt von der chinesischen Regierung die Erlaubnis, vor Ort zu drehen - auch in der Verbotenen Stadt. Der Filmt lehnt sich lose an Pu Yis Memoiren. Die Handlung wurde aufgepeppt mit vielen romantischen Szenen und einige der negativen Aspekte wurden entfernt.

Ein italienisch-amerikanischer Restaurantbesitzer streitet mit dem Freund des Mitarbeiters über seine Stargallerie. Der Streit eskaliert zu einem Aufstand und zerstört das Geschäft.

Spike Lee basierte "Do The Right Thing" auf einem Vorfall in Queens, New York, wo drei Jugendliche, die Hilfe mit ihrem kaputten Auto brauchten, Mitgliedern einer italienischen Gang begegneten, bevor sie eine Pizzeria betraten. Als sie wieder herauskamen, hatten sich mittlerweile 12 Jugendliche versammelt die dann auf sie einschlugen. Einer wurde in den Verkehr geschubst, wo er von einem Auto angefahren wurde und starb. Im wirklichen Leben waren die Besitzer der Pizzeria nicht an dem Vorfall beteiligt.

Ein Pilot infiltriert Russland und stiehlt ein streng geheimes Flugzeug.

Universal Studios kündigten 1959 ihren Vertrag mit Clint Eastwood, weil sein Adamsapfel zu weit herausragte. Gleicherweise wurde Burt Reynolds gefeuert, weil er "nicht schauspielern konnte". Reynolds soll zu Eastwood gesagt haben: "Weißt du, du bist wirklich am Arsch, weil ich kann lernen, wie man Rollen spielt. Du aber wirst nie deinen Adamsapfel loswerden."

Ein deutscher Kriegsberichterstatter erlebt hautnah die Höhen und Tiefen des U-Boot-Lebens.

Das Boot wurde ursprünglich in deutscher Sprache gedreht. Da alle Schauspieler auch Englisch sprechen konnten, synchronisierten sie ihre eigenen Zeilen für den Vertrieb in Großbritannien und den USA.

Ein Mann, dessen Familie von einem bösen Hypnotiseur getötet wurde, begibt sich auf die Suche, den Kult des Hypnotiseurs zu infiltrieren und ihn mit dem Schwert seines Vaters zu töten. Dabei schafft er es auch noch die Prinzessin zu retten.

Der Film sollte in Jugoslawien gedreht werden, aber der Drehort wurde aufgrund politischer Spannungen nach Spanien verlegt. Die drei Hauptdarsteller mussten fünf Monate lang für ihre Rollen trainieren.

Ein neuer Lehrer an einer Schule für Hörgeschädigte versucht, eine taube Putzfrau zum Reden zu bringen, wobei sich die Höhen und Tiefen einer Romanze entwickeln.

Marlee Matlin gewann einen Oscar und einen Golden Globe als beste Schauspielerin in der Hauptrolle von "Gottes vergessene Kinder". Der Film wurde für vier weitere Oscars und zwei weitere Golden Globes nominiert.

Ein Computerprogrammierer wird digitalisiert und betritt einen Großrechner, um Beweise dafür zu finden, dass der gegenwärtige Vorstandsvorsitzende seine Programme gestohlen hat.

Ursprünglich von Pong inspiriert, sorgte die Computeranimation für Aufsehen, da traditionelle Animateure sie als "Betrug" empfanden. Erst nachdem mehrere Studios es abgelehnt hatten, eine voll animierte Cartoon-Version zu machen, machte Lisberger Disney mit einem Live-Action/Animation-Combo ein unschlagbares Angebot und traf dabei auf großes Interesse.

Der Film basiert auf der wahren Geschichte einer weiblichen Informantin an einem Produktionsstandort für Kernbrennstäbe, die bei einem Autounfall ums Leben kam.

Der Film überzeugt den Zuschauer unwillkürlich, dass Silkwood von Kerr-McGee wegen einer Vertuschung ermordet wurde. In dem Unternehmen gab es zwar in nur fünf Jahren 574 Strahlenexpositionen und es war sicherlich ein schrecklicher Arbeitsplatz, der ein Jahr nach dem Tod von Silkwood geschlossen wurde. Es wurde jedoch festgestellt, dass Silkwood am Steuer eingeschlafen war, weil sie zu viele Schlaftabletten eingenommen hatte.

Über Zoo

Unser Ziel bei Zoo.com ist es, euch in diesem für uns alle verrückten Leben zu unterhalten.

Wir möchten, dass ihr nach innen schaut und neue und interessante Dinge in euch entdeckt. Zudem wünschen wir uns, dass ihr nach außen schaut und die Welt um euch herum bestaunt. Wir möchten, dass ihr über Vergangenes, das dazu beitrug, eure Persönlichkeit zu formen, lacht. Und wir wollen gemeinsam mit euch über all das träumen, was die Zukunft für euch bereithält. Wir hoffen, dass unsere Quizze und Artikel euch dazu inspirieren, genau das zu tun.

Das Leben ist wie ein Zoo! Mach es dir zu eigen auf Zoo.com!

Weitere Quizze erkunden