93% der England-Kenner können nicht jede dieser königlichen Hoheiten anhand eines Bildes identifizieren! Kannst du's?

Von: Kennita Leon

Über dieses Quiz

Die Geschichte der britischen Könige/innen reicht weit zurück. Kennst du dich gut genug aus, um sie alle anhand eines Bildes identifizieren zu können? Die meisten Leute schaffen es nicht, aber kannst du's?

Bekannt war er für seine 6 Ehefrauen, zu denen auch Catherine von Aragon (die Frau seines Bruders) gehörte, von der er sich wegen Anne Boleyn scheiden ließ, was zu seiner Trennung von der Kirche in Rom führte. Henry erklärte sich daraufhin zum Oberhaupt der Kirche von England. Auch seine Töchter Maria (aus der Ehe mit Catherine von Aragon) und Elisabeth (aus der Ehe mit Anne Boleyn) saßen auf dem Thron von England.

Elizabeth heiratete ihren Cousin Prinz Phillip, Herzog von Edinburgh. Sie war stark in die Kriegsbemühungen des Zweiten Weltkrieges involviert. Nach dem Tod ihres Vaters George VI. wurde Elisabeth II. Königin von sieben Commonwealth-Ländern. Königin Elisabeths Krönung im Jahre 1953 war die erste, die im Fernsehen übertragen wurde.

Er war der Bruder von Edward IV., der rücksichtslos all jene tötete, die ihm entgegentraten. Er soll seinen Neffen ermordet haben und er übte während seiner Zeit als König eine unliebsame Herrschaft aus. Bemerkenswert ist, dass zum Ende der Regentschaft die Rosenkriege mit seiner Niederlage in der Schlacht von Bosworth Field in Leicestershire endeten.

Unter der schwachen Herrschaft von Stephen erduldete das Land zahlreiche Angriffe und Raubzüge schottischer und walisischer Eindringlinge. "Die Anarchie" war ein Jahrzehnt des Bürgerkrieges, das 1139 begann, als Matilda in Anjou einmarschierte. Der Vertrag von Westminster umriss, dass Matildas Sohn Henry Plantagenet nach dem Tod von Stephen den Thron besteigen würde.

Er war der Gründer der angelsächsischen Chroniken und verhandelte einen 5-jährigen Frieden zwischen den Dänen und Wessex, bevor 877 zwischen ihnen wieder der Krieg ausbrach. Alfred war gezwungen, Zuflucht in Somerset Levels zu suchen, von wo aus er seine Siege der sächsisch-christlichen Herrschaft über Rochester, Edington und den größten Teil von England bewerkstelligte.

George galt als schüchterner, nervöser Mensch. Während des Zweiten Weltkriegs bewies der beliebte König George jedoch zusammen mit seiner Frau Elizabeth und seinen Töchtern Elisabeth II. und Margaret Stärke, indem er sich während der Dauer des Krieges im Buckingham Palace aufhielt.

Edward bestieg nach dem Tod seines Vaters Henry VIII. als Neunjähriger den englischen Thron. Er wurde als kränklicher Junge beschrieben, der an Tuberkulose leidete. Ein großer Streit begann zum Ende seiner kurzen Regierungszeit zwischen der Thronfolgerin Lady Jane Grey und Mary I..

Während seiner Regierungszeit konzentrierte er sich stark auf den Bau der Westminster Abbey, so dass Earl Godwin und sein Sohn die eigentliche Führung des Landes übernahmen. Er starb acht Tage nach der Fertigstellung von Westminster Abbey. Er hinterließ keine natürlichen Erben, dies resultierte nach seinem Tod in einem Machtkampf.

Nach dem Sieg von Bosworth über Richard III. und dessen Tod bestieg Heinrich VII. den englischen Thron. Henry endete den Streit zwischen York und Lancaster, indem er Elisabeth von York heiratete. Interessanterweise wurden während seiner Herrschaft Spielkarten erfunden.

Richard I., auch bekannt als Richard Löwenherz war der dritte Sohn König Heinrichs II. von England. Er führte mit 16 Jahren seine eigene Armee an und schlug in Frankreich Rebellionen nieder. Als einer der führenden christlichen Befehlshaber starb Richard während des dritten Kreuzzuges an einer Pfeilwunde.

Er trat im Alter von 18 Jahren die Nachfolge seines Halbbruders König Aethelstan an und stellte die angelsächsische Herrschaft über Nordengland wieder her. Im Alter von 25 Jahren wurde Edmund während des Augustinus-Festes in seinem königlichen Saal von Pucklechurch bei Bathe von einem Räuber erstochen.

Seine Herrschaft der Schwelgerei und Grausamkeit machte William sehr unpopulär. Der Rufus-Stein markiert die Stelle, wo er gefallen war, als er bei der Jagd von einem Pfeil getötet wurde.

Während des Rosenkrieges ersuchte Elizabeth Woodville Asyl in Westminster, wo ihr Sohn Edward V geboren wurde. Mit 13 Jahren wurde er Thronfolger. Edward hatte die wohl kürzeste Herrschaft inne, als er und sein Bruder ermordet wurden.

Als George mit 18 Köchen und 2 Mätressen von Hannover nach England kam, sprach er wenig bis gar kein Englisch. Er überließ Sir Robert Walpole die Geschäfte der innerstaatlichen Politik. George lernte nie wirklich Englisch und verbrachte die meiste Zeit in Hannover.

Als jüngster Sohn von William I. (Wilhelm der Eroberer) rief er in Woodstock, Oxfordshire einen Zoo ins Leben, um Tiere zu studieren. Er war bekannt als "der Löwe der Gerechtigkeit", weil er in England konstruktive Gesetze erließ.

Sein Ziel war ein vereinigtes Großbritannien. Er brachte Ritter, Geistliche, Adelige und Adlige sowie Fürsten zum ersten Mal erfolgreich im Parlament zusammen. Bekannt war er als "Hammer der Schotten", weil er in Schottland triumphierte und den berühmten Krönungsstein von Scone nach Westminster brachte. Er starb auf dem Weg zur Schlacht gegen Robert Bruce.

Seine Herrschaft war bekannt dafür, nach Großbritannien eine Blütezeit der Eleganz und Beredsamkeit zu bringen. Es lebten während seiner Herrschaft einige der größten englischen Schriftsteller, darunter Jane Austen, Keats und Wordsworth. 1773 kennzeichnete die Boston Tea Party in den amerikanischen Kolonien und waren ein sicheres Anzeichen von Unruhen. Am 4. Juli 1776 proklamierte Amerika die Unabhängigkeit. George litt an einer psychischen Erkrankung und musst seinem Sohn die Verantwortung überlassen. König George starb 1821.

Während ihrer Regierungszeit vereinigten sich England und Schottland, was die Gründung des Vereinigten Königreichs kennzeichnete. Sie war die zweite Tochter James II. und durchlebte insgesamt 17 Schwangerschaften. Schließlich brachte sie ein Kind zur Welt, William, der aber im Alter von 11 Jahren an Pocken starb.

Er begann seine Regierungszeit im Alter von 9 Jahren. Er war ein überzeugter Christ, der die Kunst und das Lernen liebte und er wurde später zu einem der größten Förderer der mittelalterlichen Architektur. Während der Rebellion der englischen Barone war er gezwungen, in Westminster ein Parlament zu gründen.

Dem dritten Sohn von Oliver Cromwell fehlte im Gegensatz zu seinem Vater die militärische Expertise. Dies machte seine Rolle als zweiter regierender Lord Protector of England, Schottland und Irland recht kurzlebig. Nach 9 Monaten trat er zurück und war bis 1680 im Exil in Frankreich.

Er trat die Nachfolge seines Vaters, Alfred des Großen, an. Er eroberte von den Dänen Südostengland und die Midlands. Er vereinigte auch die Königreiche von Wessex und Mercia nach dem Tod seiner Schwester. Edward wurde bei einem Kampf gegen die Waliser getötet.

Er war der Sohn Edwards und war nach dem Tod seines Bruders Edmund der Thronfolger. Eadred litt an einem Magenproblem, das schließlich zu seinem Tod führte. Er hinterließ keinen Thronfolger.

Edward war der Sohn von Richard Duke of York und dessen Gemahlin Cicely Neville. Er wurde von vielen Menschen wegen seiner zahllosen Geliebten und seinem schlechtem ethischen Verhalten verachtet. Edward ließ seinen Bruder wegen Hochverrats hinrichten. Er selbst starb im Jahre 1483 überraschend nach nur einwöchiger Krankheit.

Während seiner Herrschaft durchlebte England 1653 die Große Pest und 1666 das Feuer von London. Er war bekannt als "Merry Monarch" (fröhlicher Monarch) und bestieg nach Oliver Cromwells Tod und dem Exil Richard Cromwells den Thron. Er war ein beliebter König und hatte bekanntlich 13 Mätressen und einige uneheliche Kinder.

Aethelwulf war der Sohn Egberts und Vater Alfreds des Großen. Er war ein frommer König, der 855 zusammen mit seinem Sohn nach Rom reiste, um den Papst zu sehen. Sein ältester Sohn, Athelsten besiegte die Dänen auf See, wobei es sich um die erste bekannte Seeschlacht handelte.

Er galt als "der erste Gentleman Europas" und war bekannt für seine Liebe zur Architektur. Trotz seiner Popularität fand seine Herrschaft aufgrund seiner Ausschweifungen und Extravaganz wenig Respekt und sein Tod galt als Befreiung von seiner Inkompetenz. Er heiratete Caroline von Braunschweig im Jahre 1796 und hatte eine Tochter die 1817 starb.

Der Bruder von Georg IV. war bei den Briten als "Sailor King" bekannt. Seine Persönlichkeit und das Fehlen von Pomp und Heuchelei machten ihn beim Volk beliebt. Er heiratete 1818 Adelaide von Sachsen-Coburg. William schaffte 1833 die Sklaverei in den Kolonien ab.

Er heiratete 1308 Isabella von Frankreich und war er der vierte Sohn von Edward I. Er wurde bei der Schlacht von Bannockburn von den Schotten besiegt. Seine Frau und ihr Geliebter stürzten ihn und ermordeten ihn im Schloss Berkley.

Sie übte ihre Herrschaft während der Blütezeit der Shakespeare-Ära aus und war beliebt für ihre weisen Entscheidungen. Sie war die Tochter von Heinrich VIII. und Anne Boleyn und war nie verheiratet. Elisabeth platzierte viele kompetente Berater in hochrangige Positionen, was dazu führte, dass England respektiert und gefürchtet war.

In einer der blutigsten Schlachten, die jemals in Großbritannien ausgetragen wurde, eroberte Aethelstan eine Koalition von Feinden, die aus Wikingern, Kelten, Dänen und Schotten bestand. Sie alle wollten Anspruch auf den Thron von Großbritannien erheben. Der Höhepunkt dieses Krieges führte schließlich zu einem vereinten England.

Er war ein begnadeter Soldat und wurde im zarten Alter von 12 Jahren zum Ritter geschlagen. Henrys Kampferfahrung rührte daher, dass er viele rebellische Angriffe auf seinen Vater Heinrich IV. siegreich abwehrte. 1415 knüpfte er an die Kriegsbemühungen gegen Frankreich an und siegte gegen die Franzosen bei der Schlacht von Agincourt. Henry ließ nach seinem Tod seinen, allerdings erst 10 Monate alten, Sohn als Thronfolger von England und Frankreich zurück.

Richard war ein extravaganter und ungerechter Herrscher und nach dem Tod seiner Frau Anne von Böhmen wurde er psychisch labil und dadurch seine Tyrannei immer schlimmer. 1381 bereitete Richard dem von Wat Tyler geführten Bauernaufstand ein bitteres Ende. 1399 kehrte Henry von Lancaster aus dem Exil zurück und stürzte Richard. 1400 wurde er schließlich im Pontefract Schloss getötet.

Dieser populäre König läutete das Zeitalter der Eleganz ein. Er nahm an vielen gesellschaftlichen Ereignissen teil und genoss Pferderennen. 1863 heiratete er Alexandra von Dänemark. Kurz vor seinem Tod erlaubte Königin Alexandra eine seiner Geliebten, Mrs. Keypel, Edward Lebewohl zu sagen.

Als viertes Kind Heinrichs II. soll er ein grausamer und egoistischer König und auf seinen Bruder Richard eifersüchtig gewesen sein, der sehr gutaussehend war. John war klein und fett und starb aufgrund von Überernährung.

Er war der erste Monarch, der weitreichend über das angelsächsische England herrschte. Er konnte sein Königreich von Wessex zurückerobern, nachdem er aus dem Exil am Hof Karls des Großen zurückgekehrt war. Er starb im Alter von 70 Jahren, nachdem er die vereinten Truppen der Dänen und Cornish bei Hingston Downing Cornwall besiegt hatte.

Hardiknut war der Sohn von Knut des Großen und Emma von der Normandie und der letzte dänische König, der England regierte. Nachdem er mit seiner Mutter und einer Armada von 62 Kriegsschiffen in England gelandet war, bestieg er unangefochten den englischen Thron. Hardiknut starb während einer Hochzeitsfeier im Alter von 24 Jahren.

Nach dem Tod seines Vaters krönte das englische Volk Edmund zum König. Der Witan-Rat wählte jedoch Knut zum Thronanwärter. Nach der Niederlage bei der Schlacht von Assandun stimmte Aethelred der Übereinkunft zu, das Königreich zwischen Knut und Edmund II. aufzuteilen. Edmund starb noch im selben Jahr.

Knut war mit Emma von der Normandie, der Witwe Aethelreds II. verheiratet. Er war der Thronfolger König Edmunds II. Er war der Sohn von Sven Gabelbart und fand Gefallen bei seinen Untertanen, weil er die Mehrheit seiner Armee zurück nach Dänemark schickte. Knut teilte England in East Anglia, Northumbria, Wessex und Mercia auf.

Während seiner Regierungszeit besiegte er eine norwegische Invasionsarmee bei der Battle von Stamford Bridge in Yorkshire. Harold wurde vom Rat der Adligen und religiösen Führer zum König gewählt. Er starb in der Schlacht bei Hastings, sein Tod führte zum Ende der angelsächsischen Könige und begann die Herrschaft der normannischen Herrscher.

Während seiner Regierungszeit fiel zwischen 1348-1350 die Hälfte der Bevölkerung Englands der Pest zum Opfer. Eduards Herrschaft währte 50 Jahre und sein Ziel, Schottland und Frankreich zu erobern, löste 1338 den Hundertjährigen Krieg aus. Edward und sein Sohn, der "Schwarze Prinz", wurden für ihren Sieg bei Crecy and Poitiers verehrt.

Der jüngste Sohn von Edmund I. übernahm nach dem überraschenden Tod seines Bruders Eadwig die Thronfolge. Seine Krönung fand 1973 in Bath statt, wo er von 6 Königen der Schotten, Königen von Strathcylde und einigen Prinzen von Wales empfangen wurde. Die Könige ruderten ihn als Zeichen ihrer Unterwerfung in einem Boot über den Fluss Dee.

Er wurde als Sohn von Maria Stuart, Königin von Schottland Lord Darnley geboren und war er der erste König, der über England (als James I.) und Schottland (als James VI.) herrschte. Eine von ihm autorisierte Version der Bibel wurde während seiner Regierungszeit veröffentlicht. Dies führte zu Unruhen innerhalb der Puritaner und zur Verunsicherung des Glaubens an die alteingesessene Kirche.

Er war der älteste Sohn von Edgar und wurde im Alter von 12 Jahren zum König ernannt, wobei seine Herrschaft von Erzbischof Dunstan unterstützt wurde. Herausgefordert wurde er jedoch von Anhängern seines Halbbruders Aethelred. Die daraus resultierende Fehde führte in England zum Bürgerkrieg. Seine Herrschaft dauerte zwei Jahre, bis er in Corfe Castle von den Anhängern seines Bruders getötet wurde.

Aethelred wurde mit 10 Jahren König. Die Invasion Englands durch Sven Gabelbart, König der Dänen, veranlasste den König 1013 zur Flucht in die Normandie. Nach dem Tode Svens kehrte er 1014 nach England zurück.

Aufgrund seiner Schnelligkeit und Geschicklichkeit als Jäger verdiente er sich den Spitznamen Harold Harefoot (Hasenfuß). Als einer der unehelichen Söhne Knuts regierte er drei Jahre lang England, während sein Halbbruder, der rechtmäßige Thronfolger, um sein dänisches Königreich kämpfte. Er starb nur wenige Wochen vor der geplanten Invasion Englands durch Hardiknut.

Er trat der Marine in 1877 und wurde als ein herzlicher Mensch bezeichnet. Er hatte nicht erwartet, König zu werden, aber nach dem Tod seines älteren Bruders musste er den Thron besteigen. Er heiratete die Verlobte seines verstorbenen Bruders, Maria von Teck. Der Erste Weltkrieg ereignete sich während seiner Herrschaft von 1914-1918. Er führte die königliche Radio-Übertragung der Weihnachtsansprache ein.

Sie war die Tochter von Heinrich VIII. und Katharina von Aragon und heiratete Philipp von Spanien. Sie vollzog die schwierige Bekehrung Englands zum Katholizismus und starb 1558. Während ihrer Herrschaft wurde das Land in eine blutige Schlacht gestürzt, weshalb sie als Mary die Blutige (Bloody Mary) bekannt war.

Sie war das einzige Kind von Prinzessin Victoria von Sachsen-Coburg und Edward Duke von Kent. Ihr Thron wurde durch die Heirat mit ihrem Cousin Albert von Sachsen-Coburg im Jahre 1840 gefestigt. Auch Albert war während der Herrschaft der Königin sehr überzeugend. Er hinterließ das Vermächtnis des Weihnachtsbaums und der Großen Ausstellung von 1851. Unter Victorias Herrschaft vergrößerte sich das Britische Empire um das Doppelte.

Edward VIII. war ein sehr populärer Prinz von Wales, der auf den Thron verzichtete, um die zweimal geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson zu heiraten. Seine Handlung galt bei der Kirche als unerwünscht und er musste schließlich zu Gunsten seines Bruders als König abdanken. Anschließend bekam er den Titel des Herzogs von Windsor verliehen.

Über Zoo

Unser Ziel bei Zoo.com ist es, euch in diesem für uns alle verrückten Leben zu unterhalten.

Wir möchten, dass ihr nach innen schaut und neue und interessante Dinge in euch entdeckt. Zudem wünschen wir uns, dass ihr nach außen schaut und die Welt um euch herum bestaunt. Wir möchten, dass ihr über Vergangenes, das dazu beitrug, eure Persönlichkeit zu formen, lacht. Und wir wollen gemeinsam mit euch über all das träumen, was die Zukunft für euch bereithält. Wir hoffen, dass unsere Quizze und Artikel euch dazu inspirieren, genau das zu tun.

Das Leben ist wie ein Zoo! Mach es dir zu eigen auf Zoo.com!

Weitere Quizze erkunden