92% der Leute können nicht diese 35 Horrorfilme anhand einer einzelnen Szene erraten. Kannst du's?

Von: Kayla McGovern
Image: The Movie DB

Über dieses Quiz

Diese Filme sind nicht nur wegen ihrer makabren Geschichten und Charaktere beliebt, sondern auch wegen ihrer atemberaubenden Bilder. Kannst du jeden dieser klassischen Horrorfilme anhand eines einzelnen Bildes identifizieren? Finde heraus, ob du ein Experte für Horrorfilme bist und teste dein Wissen!

Es wird tatsächlich geglaubt, dass wegen einer Reihe von vielen merkwürdigen Vorkommnissen bei der Produktion, wie Unfälle und Todesfälle, ein Fluch auf diesem Film liegt.

Die berühmte Filmzeile "Hier ist Johnny" wurde von Jack Nicholson improvisiert. Davon abgesehen schrieb er sogar eine ganze Filmszene.

Psycho war eigentlich der erste amerikanische Film, der auf der Leinwand eine Toilette zeigte und in dem man den Klang der Spülung hören konnte.

Ursprünglich wollte Regisseur John Carpenter seinen Film "Die Babysitter-Morde" betiteln, doch auf Anregung des Produzenten wurde der Name in "Halloween" geändert. Man glaubte, dass der Charakter des Films betont werden würde, wenn man ihn mit einen gespenstischen Feiertag assoziiert.

Rosemaries Baby war für den polnischen Regisseur Roman Polanski sein Debüt in der amerikanischen Filmindustrie.

Nach seinem Debüt an den Kinokassen wurde der Film mit schlechten Bewertungen abgestraft. Es war bei Publikum und Kritikern gleichermaßen unbeliebt.

Der Babadook war eigentlich Regisseurin Jennifer Kents erste Regiearbeit überhaupt. Sie besuchte nie eine Filmschule und hatte auch keine Vorkenntnisse oder Erfahrungen in der Filmbranche.

Im Originalfilm von 1974 hoffte der Regisseur Tobe Hooper auf eine Bewertung als PG (Elterliche Anleitung empfohlen)! Und das war, bevor die PG-13 Bewertung existierte...aber dennoch als PG? Das muss man sich mal vorstellen.

Der gesamte Film wurde in nur 8 Tagen gedreht.

Im Drehbuch wurde gefordert, dass die Schauspieler Marihuana rauchen. Anstatt Requisiten zu benutzen, rauchten die Schauspieler tatsächlich Marihuana. Sie versuchten, die Szene mit Schauspielern zu drehen, die unter Drogeneinfluss waren, mussten aber wegen ihres "unkontrollierbaren Verhaltens" die Szene später neu drehen.

Für die Eröffnungsszene unternahmen die Filmemacher den bewussten Versuch, nichts anderes zu tun, als das Publikum zu verwirren. Sie wollten, dass das Publikum glaubt, dass sie aus Versehen in den falschen Film gegangen wären.

Wenn du an die typische Halloween-Geistermaske denkst, die es im Geschäft zu haben gibt, dann bist du bei Scream – Schrei! genau richtig. Produzent Bob Weinstein hasste die Maske ursprünglich und drehte sogar mit anderen Masken, um endlich eine zu finden, die ihm gefällt. Aber am Ende fand er Gefallen an der mittlerweile legendären Scream-Maske.

Filmschöpfer Wes Craven sagte, dass Freddys Charakterkonzept von einem Tyrannen seiner Kindheit namens Fred Kreuger inspiriert wurde.

Conjuring – Die Heimsuchung spielte an der Abendkasse eine unglaubliche Summe von 137 Millionen Dollar ein.

Während des gesamten Films wird das Wort"Vampir" nur einmal gesagt.

In diesem Film hat tatsächlich die reale 'FBI Behavioral Science Unit' bei der Produktion geholfen.

Im Originalfilm, in dem die Zombies im ausgebrannten Lastwagen beim Essen von Körpern gezeigt werden, nagen die Schauspieler tatsächlich an gebratenem Schinken, der mit Schokoladensauce überzogen ist. Ekelhaft!

Der Schauspieler, der den Charakter Damien spielte, wurde tatsächlich deswegen genommen, weil der Regisseur in einem anspruchsvollen Rollenspiel sehen wollte, wie der Junge ihn angreifen würde. Der kleine Vierjährige gewährte ihm die Bitte und zielte direkt auf die Eier des Regisseurs ab. Dieser mutige Griff in den Schritt sicherte ihm die Rolle - Wortspiel beabsichtigt.

Echte Skelette wurden im Film verwendet, um den Gruselfaktor zu erhöhen. Aber das Personal und die Crew waren wegen der Gerippe dermaßen verstört, dass am Set sogar Exorzismus durchgeführt werden musste.

Als dieser Film 1922 herauskam, wurde er in Schweden wegen "übertriebenen Horrors" bis 1972 verboten.

Das Symbol, das für diesen Film verwendet wurde, ist eigentlich das internationale Symbol für blutbedingte biologische Gefahr.

Da es viel zu umständlich war, in echten Höhlen zu filmen, entwarf der Produktionsdesigner Simon Bowles stattdessen mehrere Höhlensets im Pinewood Studio.

Suspiria war der erste italienische Film, in dem die neue Steadicam Erfindung genutzt wurde.

Die Krankheit, die die Kinder im Film haben, ist eigentlich extrem selten und sie wird Xeroderma pigmentosum oder kurz XP genannt. Nur etwa tausend Menschen auf der ganzen Welt sind bekanntlich daran erkrankt.

Für die Szene in der Ash den toten Facehugger seziert, wurden Austern und eine Schafsniere benutz, um die Organe möglichst realistisch darzustellen.

Im Remake von 2002 ist das Video mit der Aufschrift "COPY" eigentlich die Aufzeichnung des Originalfilms.

Der Film"Carrie" war der erste Roman von Stephen King, der als Film produziert wurde.

Nach dem Ende der Premiere, die am Odeon Leicester Square in London stattfand, wurde das Publikum draußen aus versteckten Lautsprechern in den Bäumen von Vogelgeräuschen, wie Flattern und Kreischen aufgeschreckt. Nur für den Fall, dass der Film nicht schon gruselig genug war....

Das Zombie-Make-up war so kunstvoll und grotesk, dass es angeblich einige der Darsteller vom Anschauen körperlich krank machte.

Dieser Film spielte an der Kinokasse überwältigende € 544.903.000 ein.

Der Autor des Films, C. Robert Cargill, ließ sich zu diesem Drehbuch inspirieren, nachdem er nach dem 2002 erschienenen Horror-Remake "The Ring" einen Albtraum hatte.

Für diesen Film wurden 94 Liter künstliches Blut verwendet!

Es war 1973, als der Schauspieler Christopher Lee zustimmte, in 'The Wicker Man' zu erscheinen, ohne dafür bezahlt zu werden.

Insgesamt dauerte es sechs lange Stunden, um das prothetische Cenobite Make-up auf den Schauspieler Doug Bradley aufzutragen.

Dieser blutige und furchteinflößende Horrorfilm wurde in nur 18 Tagen gedreht.

Über Zoo

Unser Ziel bei Zoo.com ist es, euch in diesem für uns alle verrückten Leben zu unterhalten.

Wir möchten, dass ihr nach innen schaut und neue und interessante Dinge in euch entdeckt. Zudem wünschen wir uns, dass ihr nach außen schaut und die Welt um euch herum bestaunt. Wir möchten, dass ihr über Vergangenes, das dazu beitrug, eure Persönlichkeit zu formen, lacht. Und wir wollen gemeinsam mit euch über all das träumen, was die Zukunft für euch bereithält. Wir hoffen, dass unsere Quizze und Artikel euch dazu inspirieren, genau das zu tun.

Das Leben ist wie ein Zoo! Mach es dir zu eigen auf Zoo.com!

Weitere Quizze erkunden